Über den Film

Die Frage nach der Identität und der Komplexität der menschlichen Psyche zieht sich seit Beginn ihres Schaffens durch das Werk von Sissa Micheli. Ob Stereotyp, Reisen in die Vergangenheit oder Rollenspiel – die Künstlerin ergründet und diskutiert Lebensentwürfe und Wunschvorstellungen. Ob alt oder jung, real oder fiktiv, ihre Protagonistinnen kreisen um die eigene Identität und sprechen auch von der Sehnsucht nach dem Ankommen. Für das von einer jungen Wiener Galerie in Auftrag gegebene Video „When rooted on trees“ hat Sissa Micheli zwei junge Frauen auf die Suche nach der eigenen Identität geschickt. Mit großen Schaufeln erforschen sie symbolisch den Schauplatz - ein von Bäumen umgebener Tümpel im Areal der psychiatrischen Anstalt „Baumgartner Höhe“, das als Sinnbild für das Unergründliche der facettenreichen menschlichen Innenwelt fungiert. Die Reise beginnt mit Entwurzelung und endet mit der Verschmelzung der Protagonistinnen mit den Bäumen. Das Bild des Narziss und des Totengräbers, sowie Parallelen zu Mythen und Märchen werden subtil angedeutet. Mysteriöse Soundflächen begleiten die sorgfältig inszenierten Aufnahmen.

(Quelle: http://www.sissamicheli.net/rooted_trees.html)

Künstler/in

Sissa Michelli | Italy

Biografie

*1975 in Bruneck, I. Lebt und arbeitet in Wien.