• Play: Special Edition
  • Austria
Keine Aktivitäten
  • 5020 Views
  • 0 Freunde
  • 0 Gruppen
  • 8 Medien
Link:

http://www.ipts.at/

Nachname: Play: Special Edition
Land: Austria
Über die Künstlerin/den Künstler:

play: wurde als Fernsehformat für Visual Culture entwickelt und der Pilot 2004 in der von Ursula Maria Probst kuratierten Ausstellung "Born to be a star" im Wiener Künslterhaus präsentiert.
play: special edition ist das play:-Sonderprogramm mit den Schwerpunkten Kurzfilm, Künstlervideo, Musikvideoclip, Experimental- und Avantgardefilm.
Die 30 entstandenen, knapp halbstündigen Einheiten wurden von Kunst- und FilmwissenschaftlerInnen, KritikerInnen, KünstlerInnen, FilmemacherInnen etc. kuratiert und vom Wiener Stadtfernsehsender Okto von Dezember 2005 bis Juli 2006 wöchentlich ausgestrahlt. Die KuratorInnen wählten ihre Themen selbst. Entscheidend war der offene, unendliche Charakter von play: special edition: Die Beiträge kamen von der Global Culture Community und funktionierten als Wiedergabemechanismen lokaler Wahrnehmung des globalen Kunstgeschehens. Hintereinander abgespielt, geben die Einheiten die Vielfalt subjektiver Sichtweisen auf und Herangehensweisen an zeitgenössisches Geschehen in den Bereichen Film und Video wie auch Blicke auf deren Geschichte wieder und machen Entdeckungen möglich.
2006 wurden einzelne Einheiten von play: special edition auch als monatlich wechselnde Ausstellung in der Kunsthalle Wien, ursula blickle videolounge, gezeigt und im Anschluss in das Ursula Blickle Video Archiv aufgenommen.

Idee/Konzept/Redaktion: Tano Bojankin, Andrea Winklbauer
Produktion: Tano Bojankin, Kommunikation & Inhalt Ltd.
Grafik/Animation: Axel Ebert, Mandy Fischer
Schnitt/Montage: Chris Artenberg-Orlando, Kristina Kranz, Elisabeth Handl, Nico Serda, Andrea Winklbauer
Sound/Soundeffekte: Stefan Geissler
Jingle/Visual: Siegfried A. Fruhauf
Jingle/Sound: Nikolaus Gansterer, Stefan Geissler, Philipp Quehenberger
Produktionsassistenz/Recherche: Brigitte Winklbauer

Die Kultursendung play: und play: special edition sind Teil des interdisziplinären Kultur- und Forschungsprojektes HOW TO CREATE CONTENT des IPTS (Institut für Posttayloristische Studien, Wien)

Eine Produktion von Kommunikation & Inhalt Ltd.
Ein Projekt des IPTS - Institut für Posttayloristische Studien, Wien
contact/info: office@ipts.at

(Tano Bojankin, Andrea Winklbauer)

Freunde (0)

Es wurden noch keine Freunde eingetragen.

Channels

Medien

Medien