Über den Film

Die Installation beschreibt zwei mögliche Seiten des Wartens: Kozek Hörlonski bewegen sich in mehreren stundenlangen Performances am Grat zwischen und entlang gegensätzlicher Atmosphären. Eine überhöhte Idylle wird irritiert durch die Vorstellung des Todes durch Hängen. Mit einem gleichsam schaurig-trüben wie harmlos-verspielten ''Schaukelgalgen'' werden diese Erzählmomente zusammengeführt.

(Quelle: http://kozek-hoerlonski.com/projects/hanging-gardens-still-contemporary/)

Künstler/in

Kozek Hoerlonski | Austria

Biografie

Thomas Hoerl: *1975 in Hallein, AUT.
Peter Kozek: *1972 in Baden bei Wien, AUT.
Zusammenarbeit von Thomas Hoerl und Peter Kozek seit 2003.